VERNISSAGE & EXHIBITION Palais Thurn & Taxis

Vernissage 05. Dezember 2016
Ausstellung 06. – 10. Dezember 2016


Palais Frankfurt
Große Eschenheimer Straße 10
60313 Frankfurt am Main

Seltener Einblick in das Alltagsleben Nordkoreas
Die Fotodokumentation ist das Ergebnis etlicher Reisen in eine Welt voller Mysterien. Mit dem Fotoapparat unterwegs in einem Land, in dem unbedacht gemachte Fotos schmerzhafte Repression für die Menschen vor der Kamera bedeuten können. Auf Spurensuche in Nordkorea, wo das Individuum scheinbar keine Spuren hinterlässt und das Volk angeblich alles ist. Xiomara Bender wagt es, die vorgegebenen Routen zu verlassen, um einen Zugang zu den einfachen Menschen zu finden. Ein flüchtiges Lächeln hier. Ein neugieriger Blick dort. Momente, in denen die staatlich verordnete Isolation überwindbar scheint, festgehalten in diesem außergewöhnlichen Buch.


Xiomara Bender (* 1987) gehört zur Avantgarde junger Fotokünstler. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, wie der C/O Berlin Foundation »Close Up!« und der International Photography Award würdigen schon zu Beginn der Karriere ihre unverwechselbare Bildersprache. Mit Empathie und Respekt vor dem Individuum dokumentiert sie Menschen in ganz alltäglichen Situationen. Als Objekt eingefangen, blei- ben sie doch stets Subjekt.
Kehrer Verlag